FÜHRUNG



Wir bieten die Seminarinhalte sowohl als Inhouse-Veranstaltungen, als auch als individuell zugeschnittene Einzeltrainings an. Sie trainieren dabei ohne Streuverluste jene Schwerpunkte aus dem Programm, die für Sie persönlich von Bedeutung sind.


 Laterale Führung

Führen ohne Vorgsetztenposition

 

Sie sind als fachliche Expertin auf ihrem Gebiet anerkannt und führen ein Team oder eine Projektgruppe ohne jedoch mit formeller Personalverantwortung ausgestattet zu sein. 

Trotzdem sollen Sie MitarbeiterInnen, die selbstbewusst, qualifiziert und oft älter sind, für die Umsetzung der Teamziele gewinnen. Dabei beruht die Akzeptanz  Ihrer Rolle  vor allem auf Ihrer Persönlichkeit. Sie auf diese spannende, und zugleich schwierige Aufgabe vorzubereiten und fit zu machen, ist Ziel dieses Seminars.


 Von der Mitarbeiterin zur Führungskraft

 

Mit der neuen Position als Führungskraft haben Sie neue Aufgaben und neue Verantwortungen übertragen bekommen. Durch diesen Karrieresprung entstehen unvermeidbare Rollenprobleme, besonders dann, wenn aus Ihren ehemaligen Kollegen und Kolleginnen nun Ihre MitarbeiterInnen  geworden sind.

Sie erhalten in diesem Seminar einen Fahrplan für den Wechsel in die Führungsrolle, sowie nützliche Tools, die für den Erfolg und für die Akzeptanz  Ihrer Führungsfunktion relevant sind.


 

Powermix der Generationen

Generationsübergreifend Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen führen

 

Die gegenwärtigen demographischen Veränderungen haben gravierende Auswirkungen auf die Personalpolitik eines Unternehmens.

So arbeiten heute oftmals drei Generationen gemeinsam in einem Team oder in einem Unternehmen.

 

Junge Führungskräfte stehen oft vor der schwierigen Aufgabe, Menschen anzuleiten, die deutlich älter sind als sie selbst. Sie sind in der Regel nicht darauf vorbereitet, ältere MitarbeiterInnen zu führen, die einen Vorsprung an Erfahrung haben, die im Unternehmen groß geworden sind und es bestens kennen.

Diese Situation kann zu Konflikten unter den Mitarbeitenden führen

oder aber zu positiven Effekten, wenn Jung und Alt ihre jeweiligen Stärken gewinnbringend einsetzen.  In diesem Spannungsfeld wird die Frage nach der aktiven Gestaltung der generationsübergreifenden Führung immer relevanter.

Dies erfordert hohe soziale Kompetenz, Aufgabenbezogenheit und

und gegenseitigen Respekt.

 

Im Rahmen des Seminars erfahren Sie, wie eine konstruktive Kooperation von

jungen Führungskräften und meist älteren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen möglich wird.



 

FÜHRUNG